events
-1
archive,category,category-events,category-1,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.2.1,select-theme-ver-5.2.1,ajax_fade,page_not_loaded,fs-menu-animation-underline,popup-menu-text-from-top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Winterzauber

Auch im Winter geht’s bei uns rund. Gemütlicher Winterbiergarten in dem wir für Euch Fleisch und Gemüse vom heißen Hut servieren, ebenso wie unser berühmtes Käsefondue, gerne könnt ihr auch beides für einen Tisch bekommen und euch durch schlemmen. Der Knaller schlecht hin, ist unsere Eisstockbahn gerne könnt Ihr bei uns die Bahn Stundenweise mieten, mit oder ohne Eisstöcke. Oder Ihr bucht einfach eine unserer Pauschalen, die rechtzeitig zum Winter 2021/22 hier veröffentlichen. Gerne stellen wir euch auch ein tolles Angebot für Eure Weihnachtsfeier zusammen, ruft uns an oder schreibt uns einfach.

Hans´l Hof / Schnapsbrennerei Obermüller

Darf Euch mit Freuden wieder einen neuen regionalen Partner vorstellen. Vui näher geht's ned und an gleichen Nachnamen hama a nu. Ab Sofort gibts de Schnäpse vom Lorenz Obermüller der nur regionales Obst verwendet. Dass aus dem Obst der heimischen Streuobstwiesen die edelsten Liköre und Brände entstehen können, beweist die Familie Obermüller. Kräuterlikör, Fraubirnenbrand oder lieber an sau guadn Obstler? Das große Angebot dieser Schnapserl-Kunst macht die Auswahl in der Mesner Stubn schwer. Hochprozentig ist der Genuss, hundertprozentig die Handwerkskunst, die dahinter steht: Auf dem Hans`l Hof in Leiten bei Prien werden aus Birnen, Äpfeln, Zwetschgen, Quitten und Brom¬beeren feine Brände und Liköre gezaubert. Das heimische Obst stammt dabei von den eigenen Streu¬obst¬wiesen und von Obstbauern aus der Umgebung. Aber auch Spezialitäten wie Kräutergeist oder ein Kakao¬nusslikör gehören zum bunten und breiten Sortiment der Schnapsbrennerei. 1653 erstmals urkundlich erwähnt, hat der Hof eine lange Tradition. Heute wird er von Michaela und Lenz Obermüller zusammen mit der Oma Lisi und den drei Söhnen

Hausgemachte Würst vom Big Green Egg

Am 23.10.2020 ab 17 Uhr Zum ersten wursten wir selbst in der Mesner Stubn,mein Freund und Metzger, da Marinus ist natürlich mit dabei und unterstützt uns. Mir gfrein uns auf eich, des werd a riesen Gaudi.

Kirchweihgans und Ente

¼ Kirchweihgans oder Bauernente mit hausgemachten Blaukraut und zweierlei Knödel. Natürlich wie immer a ois zum mitnehmen. Mir gfrein uns auf eich

Großes Herbstfest in da Mesner Stubn in Urschalling

Großes Herbstfest in da Mesner Stubn in Urschalling 10.09.2020 ab 16 Uhr Ab 17 Uhr beginnen D´Randstoana zum aufspuin. Augustiner Bier vom Holzfass Unertl Weißbier vom Holzfass – extra für uns abgefüllt, eine Rarität Schweinshaxn / ½ Hendl / Spareribs Brotzeiten aus unserer Region uvm. Besser spät als Nie, wollte mich noch bei D'Randstoana ganz herzlich für die großartige Unterhaltung am letzten Donnerstag bedanken. Natürlich auch ein Großer Dank an Euch, die vielen Gäste und an mein tolles Team für a kriabigs Festl. Vielleicht machma ja a Tradition draus.

Biergartenspecials Sommer

Unser wunderschöner Biergarten lädt bei jedem Wetter zum entspannen und verweilen ein. An Sonnentagen gibt es genug Sonnen und Schattenplätze und selbst wenn es mal regnen sollte, gibt es genug überdachte Plätze. Vom Steckerlfisch grillen über das smoken unseres Pulled Porks im Big Green Egg bis zum Herstellen unsere selbstgemachten Bratwürste gibt’s immer was Spannendes in der Mesner Stub´n. Augustiner Bier vom Holzfass, Unertl Weißbier aus da Schnackerl - Verschluss Flaschen Bayrische Live Musik, Herbstfest, Weinfest und vieles mehr….

Golf spielen im Chiemgau

Der 1961 entstandene Golfplatz, liegt nur 25 min. zu Fuss von der Mesner Stub´n in Urschalling entfernt. Ursprünglich als 6- Lochplatz gestartet wurde dieser nach und nach vom 9- Loch unter der Leitung eines sehr renomierten Golfplatz – Architekten aus der Schweiz auf 18 Loch ausgebaut. Im September 2009 wurde dieser feierlich eröffnet, es gibt ein Restaurant vor Ort, wer jedoch die bayrische gepflegte Wirtshausküche schätz ist unweit, 3 Autominuten weg in einem Restaurant in Urschalling / Prien am Chiemsee in der Mesner Stub´n bestens aufgehoben. Dort erwartet Sie gepflegte bayrische Wirtshaus Tradition mit toller bayrischer und Saisonaler Küche. Nun weiter mit dem Golfplatz in Beuerberg / Prien am Chiemsee, der gesamte Platz verfügt über 50 ha. Und freut sich sehr großer Beliebtheit. Auf dem 18 – Loch Platz mit Blick auf dem Chiemsee und die Chiemgauer Alpen, ist nun alles vereint: die idylische Lage, die anspruchsvollen, teils hügeligen Fairways, abgeschirmt durch alten Baumbestand, begeistern sowohl den Genußgolfer, als auch den

Sankt Jakobus Kirche

Die Kirche war Teil einer Burganlage, die die damals den Chiemgau beherrschenden Grafen von Falkenstein zwischen 1158 und 1200 anlegten. 1158 hatten die Falkensteiner die  Vogtei über das Kloster Herrenchiemsee und dessen Besitzungen im westlichen Chiemgau erhalten. Von dieser Burg ist heute oberirdisch nichts mehr erhalten außer einem  Wehrturm der Umfassungsmauer, der später durch einen Mauerdurchbruch in das Kirchengebäude integriert wurde. Den Falkensteinern verdankt die Kirche auch ihr Partozinium: Der Heilige Jakobus war auch Schutzheiliger der Falkensteiner. Die Kirche hat einen zum Altar hin ansteigenden Boden mit einer eingezogenen Apsis und besitzt zwei Säulenjoche. Sie ist komplett eingewölbt, was es zu dieser Zeit noch kaum gab, und auf großen Reichtum der Falkensteins vermuten lässt. Diese starke Einwölbung war nur möglich durch einen Bau von sehr starken Außenmauern, die natürlich auch zur langen Haltbarkeit der Kirche beitragen und große Umbauten fast unmöglich machten. Die östliche Hälfte des östlichen Jochs und die Apsis bilden zusammen den Chor der Kirche, der durch einen Lettner markant vom Kirchenschiff getrennt ist. Dies wird noch dadurch betont, dass

Geschichte Urschalling

Die Anfänge des kleinen Kichendorfs gehen auf das 9./10. Jahrhundert zurück. Um 1804 gab es dort lediglich sechs Häuser und eine kleine Kirche.[2] Es wird angenommen, dass das Dorf seinen Namen einem Gründer namens Udalschalk verdankt; denn in alten Urkunden tauchen die Namen Uschalchen und später Uescheling auf, woraus dann der heutige Dorfname wurde.[3] Udalschalk († ca. 1110) war jedenfalls auch der Name eines Abtea des Kloster Tegernsee, eines Sohns des im Inntal und im Chiemgau einflussreichen Grafen Gerold von Neuburg und Bruders Sibotos I. von Neuburg-Falkenstein. Der reich begüterte Abt, der das Kloster Dietramszell mitbegründet hatte, dürfte auch die Kirche von Urschalling gestiftet haben. Im Hochmittelalter gehörte der Ort zum Herrschaftsbereich der Grafen von Neuburg- Falkenstein. In Urschalling bauten sie wohl zwischen 1160 und 1200 eine Wehranlage oder Burg, und zwar in unmittelbarer Nachbarschaft der heutigen Dorfkirche. Die Burganlage, die sich nördlich an die Kirche anschloss, ist seit langem verschwunden. Nach dem Aussterben der bayerischen Linie der Falkensteiner im 13. Jahrhundert wechselten die Besitzer der Ortschaft häufig. Längere Zeit, bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts, gehörte Urschalling zur Herrschaft Wildenwart, wie auch die heutige Marktgemeinde